Unsere Schulphilosophie

„Das, was man erklärt bekommt, das vergisst man wieder. Das, was einem vorgemacht worden ist, daran erinnert man sich. Aber das, was man selber getan hat, das kann man!“ (Konfuzius 551-479 v. Chr.)

„Education is the most powerful weapon which you can use to change the world.“ (25.09.2015 Nelson Mandela)

„Jeder von uns hat, kurz gesagt, die Möglichkeit zu begreifen, dass auch er – sei er noch so bedeutungslos und machtlos – die Welt verändern kann. Jeder muss bei sich anfangen. Würde einer auf den anderen warten, warten alle vergeblich.“  (Václav Havel)

„Als ich fünf Jahre alt war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein. Als ich in die Schule kam, baten sie mich, aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: Glücklich. Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden. Ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“ (John Lennon)

Wir wollen…

  • dass jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und geachtet, gefördert und gefordert wird.
  • ein „Haus des Lernens“ sein, in dem alle willkommen sind. Kinder und Jugendliche mit Begabungen aller Art, mit Handicaps und Kinder und Jugendliche aus vielen Kulturen können sich in unserer Schule aufgenommen fühlen.
  • dass die Jugendlichen Mut zu und Freude an sozialer und ökologischer Verantwortung entwickeln. Verantwortung lernen und Engagement im Gemeinwesen sind zentrale Elemente unserer Lernkultur.
  • dass in unserer Schule ein Geist der Offenheit und des gegenseitigen Vertrauens lebt, der Kooperation, Team-Geist und eine faire Feedback-Kultur zwischen allen Gruppen ermöglicht.
  • uns für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen und gemeinsam an der Verständigung der Generationen und Kulturen fächerübergreifend und weltoffen arbeiten.

Lerne, Wissen zu erwerben – Lerne, zusammen zu leben – Lerne, zu handeln – Lerne, zu sein! Dies sind die Fundamente unserer Schule, die laufend auf- und umgebaut werden.